Am 18. Juni beschloss der Rat der Stadt Köln in geheimer Abstimmung mehrheitlich ( 52 Ratsmitglieder für und 28 Stimmen gegen den Ausbau bei drei Enthaltungen) die Erweiterung des RheinEnergieSportparks und damit die Versiegelung der Gleueler Wiese im Grüngürtel. 

Gegen den geplante Ausbau des „Geißbockheims“ und damit die Zerstörung der Wiese durch den 1. FC Köln will die Bürgerinitiative „Grüngürtel für alle“ und viele mehr vor dem Oberverwaltungsgericht Köln klagen.

Die GRÜNEN unterstützen diese Klage, zumal ein von ihnen beauftragtes Rechtgutachten zum Schluss kommt, dass die Planung aus vielfältigen Gründen rechtsfehlerhaft ist. Dieses Gutachten kann hier eingesehen werden bzw. steht zum download bereit.

 

https://www.gruenekoeln.de/ratsfraktion/aktuelles/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=3791&cHash=60a544f6df2da66a3141ee74a28a2b83

 

Die Kölner Kreisgruppe der Umweltschutzorganisation BUND hat am Freitag bei der Bezirksregierung Köln einen Eilantrag zur geplanten Erweiterung des FC-Trainingsgeländes eingereicht. Die Bezirksregierung soll Oberbürgermeisterin Henriette Reker anweisen, den am Donnerstagabend vom Stadtrat mit den Stimmen von SPD, CDU und FDP beschlossenen Bebauungsplan wegen „ersichtlicher Rechtswidrigkeit“ nicht bekannt zu machen. Sollte die Bezirksregierung dem entsprechen, wäre der Ratsbeschluss nicht wirksam.

Weitere Infos siehe z.B. auf der Webseite des Kölner Stadtanzeigers unter https://www.ksta.de/koeln/ausbaus-des-fc-trainingsgelaendes-bund-stellt-eilantrag-gegen-den-ratsbeschluss--36878586

Wenn Sie auch möchten, dass die Gleueler Wiese für alle zugänglich bleibt, spenden Sie bitte für die Klage. Klimaschutz ist eine gute Investition. Zudem wird hier ein Präzedenzfall zur Privatisierung des öffentlichen Grüns geschaffen: Heute die Gleueler Wiese- morgen die Jahnwiese!

Gestern wurde im Stadtrat mit deutlicher Fürsprache von SPD, CDU und FDP, die private Bebauung der Gleueler Wiese beschlossen. Die Gleueler Wiese ist Teil eines einzigartigen Landschaftsschutzgebiets und eine wichtige Naherholungsmöglichkeit, die unter Denkmal- und Landschaftsschutz steht.🌿🌻

Die Bürgerinitiative "Grüngürtel für Alle!" nutzt ihr demokratisch legitimiertes Recht und wird diese Entscheidung gerichtlich überprüfen lassen und reicht mit Unterstützung vom BUND Köln, NABU Köln, Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz, gruensystem.koeln, Grüne Köln, Fortis Colonia, Bürger-Interessen-Gemeinschaft Junkersdorf e.V. und Landschaftspark Belvedère - Freundes- und Förderkreis Klage beim Oberverwaltungsgericht Münster ein.

Wer die Klage unterstützen möchte findet hier die Möglichkeit: https://unsergruenguertel.de/mitmachen/spenden/

Im Rahmen eines Picknicks auf der Gleueler Wiese haben am 14. Juni 2020 viele Kölner Mitbürgerinnen und Mitbürger gegen die Zerstörung des Äußeren Grüngürtels und die Bebauung der Gleueler Wiese protestiert.

Am 18. Juni 2020 will der Rat der Stadt Köln in seiner 60. Sitzung die endgültige Entscheidung treffen, ob der 1. FC Köln seine Erweiterungspläne im Äußeren Grüngürtel umsetzen darf oder nicht. Die Sitzung findet am um 14 Uhr im Gürzenich im großen Saal, Martinstraße 29-37 (50667 Köln) statt.

Im öffentlichen Teil der Sitzung wird unter Punkt 11.1 Feststellungsbeschluss 1087/2020 209. Änderung des Flächennutzungsplans(FNP) im Stadtbezirk 3, Köln Sülz, Arbeitstitel : „Erweiterung RheinEnergieSportpark“ in Köln Sülz und Punkt 12.2 Beschluss über Stellungnahme sowie Satzungsbeschluss betreffend des Bebauungsplans 63419/02 Arbeitstitel „Erweiterung RheinEnergieSportpark“in Köln Sülz 1072/2020 über die Thematik abgestimmt.

Gemeinsam mit unseren Freunden vom BUND Köln rufen wir dazu auf, dass so viele wie möglich ihr Interesse an dieser Sitzung kundtun, auch, wenn wegen der Corona-Schutzbestimmungen nur wenige Plätze zur Verfügung stehen, um direkt an der Sitzung teilnehmen zu können.

Alle, die ihren Unmut über die Ausbaupläne des 1. FC Köln kundtun möchten, sollten deshalb am 18. Juni 2020 ab 13:30 Uhr vor Ort sein, gerne mit Protestplakaten. Dabei möchten wir aber dringend um Beachtung der Schutzbestimmungen (2 Meter Abstand voneinander und am besten mit Schutzmasken) bitten.

Die BV Lindenthal hat sich in ihrer Sitzung vom 08.06.2020 in einer geheimen Wahl mit einer Mehrheit von zehn zu sieben Stimmen, bei zwei Enthaltungen, für die Ausbaupläne des 1. FC Köln auf den Gleueler Wisen ausgesprochen. Deutlich für den FC sprachen sich Herr Hilgers (SPD) Herr Kaspar (FDP) Herr Kremers (FWG) und von der CDU Frau Bertmann und Frau Rittner aus.

Die WDR Lokalzeit Köln berichtete nicht von der Sitzung, sondern stellte eine Person mit Mikrophon auf die Wiese um nette Fragen an Herrn Wehrle vom 1. FC Köln zu stellen. Der Landschaftspark Belvedere hat einen Brief dazu geschrieben, der hier eingesehen werden kann.

Der KStA hat hierzu in seiner Ausgabe vom Dienstag, 09.06.2020 und seinem Online-Angebot (https://www.ksta.de/koeln/plaene-des-1--fc-koeln-im-gruenguertel-bezirksvertretung-stimmt-nur-knapp-fuer-den-ausbau-36820674) berichtet. In dem Artikel weist der KStA auch auf die große Entäuschung der zahlreichen Bürgerinitiativen hin, die gegen den Ausbau an dieser Stelle sind. Auch Konrad Adenauer, Enkel des ersten Bundeskanzlers und ehemaliges Mitglied im Rat der Stadt Köln für die CDU, hat sein Missfallen zu der Entscheidung deutlich zum Ausdruck gebracht.

Konrad Adenauer war heute morgen mit einem ZDF Team auf der Gleueler Wiese. Der beitrag wird wohl am 17. Juni 2020 um 14.00 Uhr in der Sendung heute in Deutschland ausgestrahlt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.